Endodontologie

 

VerwurzeltDie Endodontologie ist ein Fachgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Wurzelbehandlung befasst.
Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass Bakterien in dieses System eindringen und in der Folge eine Entzündung des sich in diesem Kanalsystem befindlichen Nerven hervorrufen.

Eine Erkrankung der Zahnwurzel äußert sich häufig durch Schmerzen, kann aber auch völlig unbemerkt geschehen und erst bei einer Untersuchung oder auf dem Röntgenbild bemerkt werden. Gründe hierfür können u. a. Karies oder auch Verletzungen sein.

Ziel einer endodontischen Behandlung ist es, dieses komplexe Wurzelkanalsystem zu reinigen, zu versorgen und so zu verschließen, dass keine weiteren Bakterien in den angrenzenden Kieferknochen eindringen können.

Der Zahnmedizin stehen heute unterschiedliche Methoden der Wurzelkanalbehandlung zur Auswahl.

Diese unterscheiden sich durch die Art der Wurzelkanalaufbereitung, das Material  sowie durch die Methode, mit der es in das Wurzelkanalsystem eingebracht wird.

In einigen Fällen kann es auch notwendig werden, eine alte Wurzelkanalfüllung zu erneuern, bevor der Zahn mit einer neuen Füllung oder Krone versorgt wird.

Folgende Methoden kommen in unserer Praxis zur Anwendung:

  • Maschinelle Aufbereitung von Wurzelkanälen mit Nickel-Titan-Instrumenten
  • Elektrometrische Längenmessung von Wurzelkanälen
  • Längenbestimmung von Wurzelkanälen im digitalen Röntgenbild
  • Maschinelle Spülung von Wurzelkanälen zur Reinigung und Keimreduzierung
  • Antimikrobielle photodynamische Therapie zur Wurzelkanaldesinfektion (aPDT)
  • Füllen von Wurzelkanälen mit thermoplastischem Material
  • Mineralfaserstifte zur Stabilisierung gefüllter Zahnwurzeln